(Sanskrit) Netzwerk, Gewebe; für Europäer kaum verständliche, altindische Religion und Philosophie.   Das westliche, auch als Neotantra bekannte, Tantra hat mit den religiösen Ursprüngen so gut wie nichts gemeinsam.   Heutige, westliche Bedeutung: streben nach sexueller Wellness mit achtsamer, liebevoller Berührung